Archiv für den Autor: Ermekeil-Garten-Team

Singer-Songwriter Davis Rovics (USA) im Haus 8

IMG_4311    IMG_4318

Ein weiteres Konzert der besonderen Art fand dieses Mal mit David Rovics aus den Vereinigten Staaten von Amerika im “Haus 8″ statt.

David Rovics ist Singer-Songwriter und politischer Aktivist aus den USA. Seine Musik beinhaltet Themen wie den Irakkrieg 2003, Globalisierung/Globalisierungskritik und soziale Gerechtigkeit, aber auch historische soziale Bewegungen, wie die der 1930er und 1960er Jahre.

Rastlos bestreitet er auf der ganzen Welt Konzerte und tritt auf Demos und Festivals auf, um über Themen aufzuklären, die uns alle angehen.

Thank you for passing by!

Das Ermekeil-Team

http://www.davidrovics.com/

 

Konzert mit LJON

Es war mal wieder ein Konzert der besonderen Art:

Vielen Dank für den verzaubernden Abend @LJON aus Köln und an die zahlreichen Gäste, die sich trotz des lauen Frühlingsabends auf den Weg in die Südstadt zum “Haus 8″ gemacht haben.
Wir freuen uns auf Euren nächsten Besuch

-Das Veranstaltungs-Team des Ermekeilinitiative e.V.-

P.S.: Und dazu noch ein Video von Bonn´s fleißigster Live-Musik-Filmerin: https://www.facebook.com/christa.franken.98/videos/1139660169513107/?hc_location=ufi

IMG_4064IMG_4041   IMG_4042 IMG_4055   IMG_4031

 …auch zu Gast: Hans-Joachim Over [Rock- und Pop Beauftragter der Stadt Bonn] neben Kristian Golla [Ermekeilinitiative e.V.]

 

Die Saison 2017 im Ermekeilgarten ist eröffnet!

Am SA, den 04.03. wurde mit einer großen Gartenaktion die Saison für´s Buddeln, Pflanzen, Großziehen und Ernten offiziell eröffnet. Auch das Wetter meinte es gut und bescherte frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein.

Zum Abschluss des arbeitsreichen Tages gab es noch frische & selbst-gebackene Pizza und Musik der Bands TRIXIE und Luke, I´m Your Dad!

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer_innen und die Musiker für diesen schönen Tag!

Eröffnung Garten 2017

Foto 09.03.17, 09 58 40 Foto 09.03.17, 10 07 01

[Fotos: Frank Wasp]

Konzerte im Dezember

+++”Full house 8″ im Dezember mit einKlang​, Blümchenknicker​ und Kenopia​+++

Nach einem wundervollen Adventstürchen am 02. Dezember 2016 im Rahmen des kulturellen Adventskalenders (http://www.unerwartet-erwartet.de/) mit einKlang, gab es ein weiteres Konzert der besonderen Art. Die Blümchenknicker stellten ihr neues balladiges Album “Hausbesuch” vor und wurden dabei von dem Trio Kenopia unterstützt.

Die Ermekeilinitiative bedankt sich herzlich bei den fantastischen Künstler_innen und den vielen Gästen für einen gelungenen musikalischen Jahresabschluss!

15622415_906091506191674_200601746582675658_n 15625705_906091599524998_1106681692838638315_o

 

Impressionen vom diesjährigen Frühlingsfest

Fotograf Bonn - Jennifer Zumbusch Fotografie(Foto: Jennifer Zumbusch)

Zusammen mit rund 800 Besuchern haben wir am 21. Mai das dritte große Frühlingsfest auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne gefeiert. Es war ein toller Tag, der uns erneut bestätigt, dass sich bürgerschaftliches Engagement lohnt! Seht selbst:

-Link zu den Fotos – einfach hier oder auf das Bild klicken;-)-

 

 

Internationale Freiwillige besuchen Ermekeilgarten

IMG_5138

Die jungen BesucherInnen aus Bosnien, Nicaragua und Uganda verbrachten insgesamt 12 Monate in Deutschland und erkundeten in der letzten Woche vor ihrer Rückreise den Ermekeilgarten in Bonn, um das Wirken des Vereins “Ermekeilinitiative” durch z.B. das urbane Gartenprojekt und die Bedeutung für die Zivilgesellschaft vor Ort kennen zu lernen.

Im Rahmen der s.g. Süd-Nord-Komponente des Förderprogramms ‘weltwärts‘, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), leisteten die 10 Teilnehmenden einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen (u.a. auch in Bonn). Die in der friedens- und entwicklungspolitschen Szene bekannte Organisation EIRENE in Neuwied organisiert als Träger seit fast 60 Jahren internationale Freiwilligendienste und engagiert sich nun dafür, dass nicht nur junge deutsche Frauen und Männer für einen Freiwilligendienst ins Ausland gehen können, sondern das auch junge Menschen aus dem Ausland, insbesondere aus dem s.g. Globalen Süden, zu uns nach Deutschland kommen können, um an einem solchen Lerndienst teilzunehmen. Die Vision ist eine gerechtere Welt im Bezug auf Lern- und Reisechancen.

Die Organisation EIRENE sucht regelmäßig potentielle Einsatzstellen/Kooperationspartner und Gastfamilien im Rheinland, wo sich zukünftige Freiwillige engagieren und wo sie wohnen können. Ansprechpartnerin ist Martina Luis (luis@eirene.org / 02631/8379-28)

Das 2. Törchen des kulturellen Adventskalenders “UNERWARTET erwartet” mit Musik von TONTRÄGER

IMG_4963 IMG_4967IMG_4975 IMG_4980

Auch in diesem Jahr öffnete sich das Tor zum Ermekeilgarten wieder am 02.12. im Rahmen des kulturellen Adventskalenders “Unerwartet erwartet” für die Öffentlichkeit. Glücklicherweise hatte es sich die Tage vorher abgeregnet, so dass an diesem Abend alle trocken blieben und in gemütlicher Atmosphäre die Musik von der Band TONTRÄGER genießen konnten. Dazu gab es natürlich wieder leckeren selbstgemachten Glühwein und alkoholfreien Apfelpunsch. Eine besondere Spezialität waren die Kekse, welche wenige Tage vorher mit Kindern aus Syrien, dem Irak und Serbien gebacken wurden, die mit ihren Familien in der Zwischenunterkunft direkt nebenan auf der anderen Hälfte des Ermekeilgeländes wohnen.

Wir bedanken uns für einen stimmungsvollen Abend bei der Band, den zahlreich erschienenen Bonner_innen und internationalen Gästen, den ehrenamtlichen Helfer_innen, sowie bei dem Katholischen Bildungswerk und dem DRK für die Kooperation. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr:-)

Eindrücke vom Frühlingsfest 2015

Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest  Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest   Ermekeilskaserne Frühlingsfest Ermekeilskaserne Frühlingsfest [Fotos: Jennifer Zumbusch]

„Ich wusste nicht genau, wo die Ermekeilkaserne zu finden ist, aber ich musste eigentlich nur den Menschen- und Fahrradmassen folgen…“ so äußerte sich eine Besucherin des Frühlingfestes der ehemaligen Ermekeilkaserne in der Bonner Südstadt am Samstag, 9. Mai. Wahrscheinlich über 1000 Besucher bevölkerten im Laufe des gesamten Tages bei mehrheitlich Sonnenschein das Gelände.

„Vielfalt“ wurde beim Frühlingsfest mehrfach großgeschrieben. Denn vielfältig war das Angebot und vielfältig waren auch die Besucher, die aus der ganzen Stadt und von verschiedenen sozialen Gruppen kamen – z.B. die Nachbarn aus der Südstadt, Jung und Alt, geflüchtete Menschen, Menschen mit Behinderungen sowie viele internationale Gäste.

  • Zu SEHEN waren die über 100 selbstgebauten Pflanzkisten und Gewächshäuser des Urban Gardening Projektes „Ermekeilgarten“.
  • Zu RIECHEN und SCHMECKEN gab es ein kreatives Buffet von selbstgebackenem Kuchen. Nepalesische Momos und Chai-Tee wurden verkauft zugunsten der Erdbebenopfer in Nepal. Bei der Gemüse-Schnibbeldisko konnte sich jeder das Gemüse für sein Gericht selber zurechtschneiden, welches dann im Wok frisch zubereitet wurde.
  • MITMACHEN konnte man bei einer Vielzahl von Workshops: für die Bewegungsinteressierten gab es Akrobatik, Bogenschießen, Yoga und Lindy-Hop-Tanzen. Ebenfalls lernen konnte man, wie umweltschonende Wasch- und Putzmittel selber hergestellt werden oder wie man ein Spinnrad bedient. Die Initiative „Bonn im Wandel“ organisierte einen inhaltlichen Workshop zum Thema „Essbare Stadt Bonn“. Die Gruppe „Selbständig Leben“ bot ein Gedicht sowie eine Mitmachaktion zum Thema Inklusion. Auch für Kinder gab es über Slackline bis zum Kinderschminken eine Vielzahl an Mitmach-Angeboten.
  • INFORMIEREN konnte man sich an Infoständen über die Ermekeilinitiative sowie zu ihren vielfältigen Projekten, auch Kooperationspartner der Ermekeilinitiative wie SlowFood, informierten über ihre Aktivitäten. Erwerben konnte man am Stand der Gartengruppe viele Setzlinge zum Bepflanzen des eigenen Balkons und Gartens.
  • Und last but not least zu HÖREN gab es eine exquisite Mischung von lokalen und überregionalen Bands: als akustische Gruppe machten die „Les Bonnes Questions“ den Auftakt und begrüßten die BesucherInnen mit mehrstimmigen Folkslieder aus der Balkanregion. Als lokale Helden begeisterten Marion und Sobo als „Kleinantiquariat“ und die tanzverliebten „Blümchenknicker“. Den furiosen und ekstatischen Schluss boten „Turbo Sapienowa“ mit polkareichen Beats aus Gießen.

Alles in allem war es ein großes Fest mit wunderbarer Atmosphäre – die Freude sah man den Teilnehmenden im Gesicht an. Auch der beginnende OB-Wahlkampf warf seine Schatten aufs Gelände – so wurde das Fest auch von den Kandidaten von den Grünen, der SPD und der CDU besucht, welche sich über die Aktivitäten der Initiative informierten:
Die Ermeikeilinitiative e.V. wurde 2005 gegründet, um sich für ein alternatives Nutzungskonzept des 25.000 m² umfassenden Areals der ehemaligen Bundeswehrkaserne einzusetzen. So soll im Herzen der Südstadt ein lebendiger Ort der Vielfalt entstehen, ein barrierefreies und sozial-integratives Quartier mit kulturellem Angebot und ökologisch-nachhaltiger Nutzung. Das geplante Ermekeilkarree soll Wohn- und Lebensraum für alle Bevölkerungs- und Einkommensschichten sein.

-Link zu einem Artikel im Generalanzeiger-

SIMON WAHL – Die Ein-Mann-Band zu Gast auf dem Ermekeilgelände

Das Konzert von SIMON WAHL im ehemaligen Offizierscasino im Haus 6 war eine weitere besondere Veranstaltung auf dem Ermekeilgelände in diesem Jahr. SIMON WAHL entwickelte mittels filigraner “Finger-Style-Techniken” seinen ganz eigenen Stil. Der junge Ausnahmemusiker aus Oberkassel (z.Z. Studium in Linz/Österreich) ließ die Gäste staunen, was ein Musiker aus einem einzigen Instrument hervorbringen kann. Der Begriff “Ein-Mann-Band” ist von daher besonders treffend. Aber nicht nur virtuose Rhythmen wurden präsentiert. Mit seinen gefühlvollen Melodien lud er die über 40 BesucherInnen immer wieder zum Träumen ein. Nicht umsonst wird er oft als „Meister der Melodien“ bezeichnet.

-Klick hier für Beispielvideo-

Die AG-Zwischennutzung bedankt sich herzlich bei dem begabten Künstler und bei dem aufmerksamen Publikum!

IMG_3159

Der Kulturelle Adventskalender “Unerwartet-Erwartet” im Ermekeilgarten

2. Adventstürchen am 2. Dezember in und vor dem Haus 2. der Ermekeilkaserne: an Stimmung und Atmosphäre konnte dieser Abend nur schwer übertroffen werden. So fanden sich insgesamt knappe hundert Menschen vor dem mit Windlichtern und Lichtleisten geschmückten Tor des urbanen Ermekeilgartens um erst durch das „1. Türchen“ in den Garten aufs Gelände zu kommen. Als „2. Türchen“ öffnete sich dann als große Überraschung im ersten Stock ein großes, blau angestrahltes Flügelfenster und gab den Blick frei auf die „Les bonnes questions“ – eine zur Mehrzahl weiblich besetzte instrumentelle Band mit Querflöte, Bass, Geige, Ukulele, Akkordeon, Percussion und Gesang, die u.a. Klezmer und mazedonischen Folk spielte. Zur besseren Akustik kam die Band nach ihrem ersten Auftakt am Fenster in den Garten. Die Lieder wurden mit viel Freude von einer Gebärdendolmetscherin übersetzt, die Kälte mit nach Familienrezept gebrautem Glühwein und alkoholfreiem Glühpunsch unter den großen Sonnenschirmen im Garten vertrieben. Viele Nachbarn aus der Südstadt wurden durch die Klänge angelockt und so nahm die Menge an Besuchern vor dem künstlerisch angestrahlten, denkmalgeschützten Haus 2 stetig zu. Alle Beteiligten sind hoch zufrieden mit dem wunderschönen Abend, der Veranstalter der Kunstaktion interaktiver Adventskalender „Erwartet-Unerwartet“ – das Katholische Bildungswerk, die Gäste, die Band, die Nachbarn – und last but not least das Organisationsteam der Ermekeilinitiative e.V., was sich über soviel Zuspruch der Veranstaltung natürlich besonders freut. Treibende Kraft, Ideengeberin und Organisatorin des Projektes “Erwartet-Unerwartet” ist Annette Ziegert, von “Kunstvermittelnheute”.

IMG_3141   IMG_3145 IMG_3152   IMG_3155

1. Konzert im Ermekeilgarten

Zahlreiche Live-Musik Fans haben sich zum ersten Mal, seit der Zwischennutzung durch die Ermekeilinitiative, am Sonntag, den 31.09.2014 für ein Konzert auf dem Ermekeilgelände eingefunden. Die Künstler Raphael und Shakya verzauberten die Zuhörer_innen mit einer ausgewogenen Mischung aus melodischen improvisierten Klängen und arrangierten Eigenkompositionen.

Aufgrund des andauernden Regens wurde das Konzert in die Räume des angrenzenden Haus 2 verlegt, welches den Charakter eines kleinen Kammermusiksaals entwickelte.

Weitere Konzerte mit unterschiedlichen Künstler_innen werden über den Herbst und Winter folgen:-)

140831-ermekeil_konzert-006 140831-ermekeil_konzert-004140831-ermekeil_konzert-002 140831-ermekeil_konzert-005

Fotos: Daniel Neumann
(Rechte siehe: Creative Commons http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/ )

 

Methodentreffen: der urbane Garten als Lernort

Liebe Gartenbegeisterte und Bildungsaktive, Gartenaktive und Bildungsbegeisterte!

Urbane Gärten sind neben einem Freiraum für Mensch und Pflanze, für Kreatives und Begegnung auch ein Raum für Bildung und Erfahrungslernen.

Um damit zu experimentieren treffen wir uns vom 27.-29. JUNI in Bonn zum Methodentreffen:

Methoden im Urbanen Garten – der Garten als Lernort für globales Lernen und Umweltbildung

Wir nutzen den Garten, um voneinander und miteinander zu lernen, und zu vernetzen und auszuprobieren, wie der Urbane Garten als Lernort auch aktiv eingesetzt werden kann.

Als konkreten Experimentierort dient uns der Urbane Garten auf dem Gelände der ehemaligen Ermekeilkaserne in der Bonner Südstadt. Der Garten besteht und wächst seit November 2013 und soll zukünftig u.a. zu einem Raum für Umweltbildung, Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung werden.

Eingeladen sind alle, die in urbanen Gärten, in Garteninitiativen, in der Umweltbildung, in Schulen, Jugendgruppen o.ä. aktiv sind und den Urbanen Garten als Lernort ausprobieren oder konkret einsetzen wollen. Ganz besonders willkommen sind Menschen, die genau das bereits tun und ihre Erfahrung teilen möchten!

Das Grundgerüst des Methodenaustauschs wird gestaltet durch MitarbeiterInnen und FreundInnen des Politischen Arbeitskreis Schulen e.V. und bietet noch Raum für Eure Mitgestaltung!

Habt Ihr noch eine spannende Methode, die Ihr Teilen und/oder im Garten ausprobieren wollt? Herzlich willkommen! Bisher sind noch freie Slots für Eure Beiträge freigehalten! Über Vorschläge weiterer Beiträge zur Bereicherung des Programms freuen wir uns bis 14.6. danach wird das endgültige Programm verschickt.

Programmpunkte:

Freitag; ab 18.00 Uhr: Anreise, Kennenlernen und Themeneinstieg

Samstag: Austausch, Bewertung und Auswahl geeigneter Methoden für den Urbanen Garten

Sonntag; bis ca. 13.00 Uhr: Ausprobieren vor Ort und weitere Vernetzung

Ort :

Haus Venusberg in Bonn (Freitag+Samstag) und Urbaner Ermekeilgarten Bonn Südstadt (Samstag+Sonntag)

Eigenanteil:

Für Übernachtung und Verpflegung entfällt ein Eigenanteil von 25,00 Euro.

Unterbringung und Verpflegung

Unterbringung im Mehrbettzimmer (2-4); gegen Aufpreis ist eine Unterbringung im Einzelzimmer möglich.

Verpflegung von Freitag Abend (Abendessen im Gästehaus) bis zum gemeinsamen Mittagessen am Sonntag im Garten

Anmeldung

Betreff: Anmeldung Methodentreffen bis spätestens 20.6.2014 an garten@ermekeilkaserne-zivil.de. Bitte gebt uns bei der Anmeldung folgende Informationen:

  • Name, Telefonnummer, Methodenerfahrung ja/nein/so lala, ggf. Garteninitiative/ Bildungseinrichtung
  • Übernachtung gewünscht ja/nein
  • Nahrungsmittelallergien? Wenn ja, welche?
  • BIS SPÄTESTENS 14.6.: Falls Ihr einen Methodenbeitrag machen wollt: Dauer, Kurzbeschreibung und benötigtes Material

Treffen der Keimzelle

Die Keimzelle ist die Kerngruppe des Ermekeilgartens, sie organisiert Arbeitsaktionen und Feste, kümmert sich um Finanzen, Materialspenden und Anschaffungen, macht Werbung, informiert und hat insgesamt viel um die Ohren. Wer mitmachen möchte ist gerne willkommen auf unseren 2-wöchigen Treffen, die reihum am Montag, Dienstag und Donnerstg stattfinden, damit möglichst viele zumindest einen den Termine wahrnehmen können. Das nächste Treffen ist am:

Dienstag 17.6., Do. 3.7., Mo. 14.7., Di. 29.7., immer um 19:30 Uhr – je nach Wetter im Garten oder drinnen in Haus 6.

Schickt vorher eine Mail, wenn ihr teilnehmen wollt, damit ihr evtl. Änderungen mitbekommt!

 

 

Vortrag 31.5. : Some Good News on Sustainability von Peter Newman

‘Some Good News on Sustainability’

Although activities at grass root level continue around the world, are we winning on a global scale? The now available data shows that we might be on the right path. Let’s be hopeful.

Talk & Discussion

with Professor Peter Newman

Sustainability Expert at Curtin University in Perth, Australia

When?
Saturday, 31th of May – 5 pm

Where?
Premises of the former Ermekeilkaserne, House 6
(please enter through the gate of the community garden at Ermekeilstr. 47 – watch out for the green flags)

Language of the event will be English!

Organised by AG Garten/Ermekeil-Ini and Bonn im Wandel

About Peter Newman

Peter Newman is the Professor of Sustainability at Curtin University and Director of Curtin University Sustainability Policy (CUSP) Institute. He is on the Board of Infrastructure Australia and is a Lead Author for Transport on the IPCC. His books include “Green Urbanism in Asia” (2013), “Resilient Cities: Responding to Peak Oil and Climate Change” (2009), “Green Urbanism Down Under” (2009) and “Sustainability and Cities: Overcoming Automobile Dependence” with Jeff Kenworthy which was launched in the White House in 1999. In 2001-3 Peter directed the development of Western Australia’s Sustainability Strategy in the Department of the Premier and Cabinet. In 2004-5 he was a Sustainability Commissioner in Sydney advising the government on planning and transport issues. He was an elected Fremantle City Councillor from 1976-80 where he still lives.

Download PDF file of this invitation:
Invitation Talk Peter Newman

 

 

 

Offene Gartenpforte

Der „Tag der offenen Gartenpforte“ ist eine landesweite Aktion für Gartenbegeisterte, an der wir uns beteiligen werden, um den Bonnerinnen und Bonnern die Idee des urbanen Gärtnerns nahezubringen. Die Offene Gartenpforte ist eine schöne Gelegenheit, die teilnehmenden Gärten zu besuchen und mit den Gärtnern ins Gespräch zu kommen.

Am Samstag und Sonntag gibt es Kaffee und Kuchen (gegen Spende), am Sonntag gibt es außerdem Führungen: um 11:00 und um 13:00 für die, die neugierig auf die ehemalige Ermekeilkaserne sind, und um 15:00 und 17:00 Uhr jeweils eine Gartenführung. (Dauer: 30 min., Gruppengröße: 5-35 Teilnehmer.)

Mehr Informationen findet ihr unter www.offenegartenpforte.de .

 

Bautag 31.5.

Beim Frühlingsfest sind viele Leute zu uns gekommen und haben nach Kisten gefragt – aber sie sind alle schon vergeben! Höchste Zeit, neue zu bauen! Darum machen wir diesen Monat noch eine zweite Bauaktion, und zwar am Samstag, dem 31. Mai.

Diesmal werden wir von 11 bis gegen 16 Uhr arbeiten. Je nach Wetter sind wir draußen oder in Haus 8 (unserem neuen Domizil gleich hinter dem Kistengarten).

Beim letzten Mal war das Werkzeug knapp – das wichtigste beim Kistenbau und das, was typischerweise fehlt, sind Akkuschrauber (oder Bohrer mit Schraubfunktion). Die, die da sind, machen irgendwann schlapp – also denkt an die Ladegeräte und Ersatzakkus, leiht euch welche bei heimwerkenden Freunden, beerbt eure Nachbarn und Verwandten, geht vielleicht gar in den Baumarkt – die Erfahrung zeigt: je mehr Schrauber vorne im Einsatz sind, desto mehr Kisten kommen hinten raus! Die Schrauben, mit denen wir arbeiten,m haben sternförmige Köpfe (Torx).

Bringt also eure voll aufgeladenen Akkuschrauber und Armmuskeln, viel dreidimensionales Vorstellungsvermögen und etwas leckeres fürs gemeinsame Mittagessen mit!

 

Frühlingsfest im Ermekeilgarten am 17. Mai

Die Gartengruppe der Ermekeilinitiative lädt herzlich ein mitzumachen beim gemeinsamen Frühlings-und Garteneinweihungsfest am Samstag, dem 17. Mai 2014 von 14 bis 21 Uhr.

Spriessende Kisten und der darum entstehende Garten bieten eine wunderbare Atmosphäre und viel Platz für einen Frühlingsfesttag. Gemeinsam mit den Nachbarn und befreundeten Initiativen veranstalten wir eine bunte Feier bei der man zu Live-Musik lokaler Künstler, Gemüse schnibbeln, sich Kennenlernen und (über den Garten) informieren kann. Der 17. Mai ist auch ein „Tag der offenen Gartenpforte“ – eine landesweite Aktion für Gartenbegeisterte, an dem sich dieser Bonner Südstadtgarten beteiligt (www.offenegartenpforte.de). Es gibt Informationen rund ums Ermekeilgelände und das Gärtnern, und nicht zu vergessen:  30 Sorten Tomatensetzlinge zum mit nach Hause nehmen!

„Mitmach- und Mitbringfest“: Gerne können Sie das Fest mit eigenen Programmpunkten bereichern und schönes Wetter bestellen. Wir freuen uns über Spenden für das Mitbringbuffet und Kuchen sowie über Gemüse für die „Schnibbeldisco“ (Rohkost und Wokküche)! Für Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns auf ein vielseitiges Programm mit Musik: Es haben 3 Bands für die Garten-Freilichtbühne zugesagt!

  • SOBO / Jazz & Loops                                                                                                       (http://www.alexandersobocinski.com/)
  • CRESCENTI / World + Brazilian                                                                                                                     (https://myspace.com/crescenti)
  • BLÜMCHENKNICKER / Gypsy Jazz + Latin Beats zum mitsingen und tanzen                                                                          (https://bluemchenknicker.de/)

Viele Mitmachaktivitäten im Freien: Lindy Hop, Outdoor Gym, CrossBoccia, Slackline und Yogastunde von Butterfly Yoga (um 15.30 – bitte Yogaklamotten und Matte mitbringen, es gibt einen Umkleideraum).

Auch die Kinder sollen nicht zu kurz kommen – pflanzen, basteln, malen, spielen ist gern gesehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das Fest mit zu gestalten und beim Gartenprojekt mitzumachen!

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf: garten@ermekeilkaserne-zivil.de

Ort: Ermekeilstrasse, Ermekeilgelände (s. grüne Fahne), 53113 Bonn (ca. Ecke Argelanderstrasse, Höhe Nr. 54)

 

Gartenplanungstreffen 26.1.2014

Auf dem Gelände der ehemaligen Ermekeilkaserne entsteht ein neuer Gemeinschaftsgarten. Bisher haben wir fleißig Säge und Akkuschrauber geschwungen und viele schöne Pflanzkisten gebaut – jetzt soll es an die Planung gehen, damit aus einer Ansammlung von Kisten ein echter Gemeinschaftsgarten wird. Wir werden uns einen Tag lang damit auseinandersetzen, welche Ideen, Aktionen, Bedürfnisse in unseren Mitgärtnerinnen und Mitgärtnern schlummern. Ziel ist es, einen ersten Entwurf für die gemeinsame Nutzung des Gartens zu entwickeln.

 26. Januar 2014 · 11 – 16:30 Uhr, im Haus 6 der ehemaligen Ermekeilkaserne

(Treffpunkt am Haupteingang – siehe grüne Fahnen. Bitte seid pünktlich, damit wir gemeinsam anfangen können!)

Worum geht es genau?

Zunächst werden wir Anregungen, Wünsche und Ideen aller Anwesenden zur Gestaltung des Gartens sammeln. Diese bilden die Grundlage für den Nutzungsplan und die Satzung des Gemeinschaftsgartens.

Wer ist eingeladen?

Wir freuen uns über jede und jeden, die Gedanken in die Gestaltung des Gartens investieren möchten.

Was muß ich mitbringen?

Zur Verpflegung möchten wir ein kleines Mitbringbuffet aufbauen, bitte bringt mit, was euch selbst schmeckt – und dazu das passende Geschirr.

Damit wir das Treffen inhaltlich gut vorbereiten können, haben wir einen kleinen Fragebogen zu Euren Vorstellungen und Wünschen erstellt: https://de.surveymonkey.com/s/YJ6QQSX  . Es sind nur ein paar Fragen, aber Eure Antworten sind sehr hilfreich in der Gestaltung des Treffens!

Für eine gute Planung ist lediglich eine kurze Anmeldung an garten@ermekeilkaserne-zivil.de nötig, in der steht, wie viele Menschen kommen. Wir haben Platz für bis zu 50 Teilnehmer, meldet Euch also rechtzeitig an!

Interessiert?

Sehr schön und herzlich willkommen! Jetzt nur noch die kleine Checkliste abarbeiten und sich auf den 26.1. freuen!

  • Anmeldung per Mail an garten@ermekeilkaserne-zivil.de geschickt
  • Gedanken gemacht: was will ich im Garten machen?
  • Leckereien und Geschirr eingepackt
  • Freunde eingeladen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten im April

  • jeden Freitag: 10-18 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 14-18 Uhr

Allen, die ihre Kiste(n) schon haben: viel Spass beim Wühlen, Säen und Gießen! Alle anderen sind herzlich willkommen, um uns an den Gemeinschaftskisten zu unterstützen, zu fachsimpeln oder einfach die Atmosphäre zu genießen. Bringt Sonne mit! ;-)

 


 

Der Frühling zieht mit Riesenschritten durchs Land und damit geht die Bausaison rapide ihrem Ende entgegen! Wenn die eigentliche Gartensaison begonnen hat, werden wir alle Hände voll mit Erde, Saatgut und Jungpflanzen haben, dann ist es mit dem Kistenbauen vorerst vorbei. Darum wollen wir am nächsten Samstag, dem 15.3. noch einmal alle Kräfte bündeln und unsere Gartenausstattung komplettieren: Möbel, Pflanzkisten und Frühbeethauben sollen entstehen.

Die Kistenbauanleitung kann man sich u.a. hier anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=pM8uQsfrpko . Aus Wettergründen nutzen wir vorerst die geräumige Tiefgarage auf dem Gelände der ehemaligen Ermekeilkaserne – bei Sonne ziehen wir nach draußen in den Hof!

15. März 2014 · 11:00 – 16:30 · in der Tiefgarage der ehemaligen Ermekeilkaserne · Zugang über die Hauptpforte

Was muß ich mitbringen?

Das Baumaterial (Holz, Schrauben, Folie) ist schon organisiert. Am besten bringt aber jeder sein Lieblingswerkzeug mit, um an einer der Baustationen aktiv sein zu können. Sehr hilfreich sind z.B.: Akkuschrauber, Hammer, Säge, Stemmeisen, Zange, Handschuhe und Ohrstöpsel (es wird laut!). Denkt bei den Akkuschraubern daran, sie vorher aufzuladen und auch das Ladegerät und ggf. Ersatzakkus mitzubringen – da gibt es erfahrungsgemäß irgendwann einen Engpass…

Zur Verpflegung möchten wir ein kleines Mitbringbuffet aufbauen, bitte bringt mit, was euch selbst schmeckt – und dazu das passende Geschirr. Auch Kaffeepulver-Spenden sind uns sehr willkommen – Tee haben wir reichlich, aber Bauarbeiter trinken anscheinend hauptsächlich Kaffee!

Interessiert?

Für eine gute Planung ist lediglich eine kurze Anmeldung an garten@ermekeilkaserne-zivil.de nötig, in der steht, wieviele Menschen kommen und welches Werkzeug mitgebracht werden kann. Damit wird garantiert, dass es genügend warmenTee, und natürlich Werkzeug gibt.

Wir freuen uns auf Euch und auf einen arbeitsreichen Tag! Jetzt nur noch die kleine Checkliste abarbeiten und sich auf den 15.2. freuen!